ABNEHMEN mit gutem Gewissen und guter ENERGIE

Es gibt kein ideales Körpergewicht, sondern nur ein optimales Körpergewicht. Das ideale Körpergewicht wird von außen bestimmt, und war vor 150 Jahren zum Beispiel ein anderes als heute. Das optimale Körpergewicht dagegen ist das Gewicht, mit dem du dich wohlfühlst, leistungsfähig bist und dabei über deine ganze Kraft und Energie verfügst. Das optimale Körpergewicht stellt sich von selbst ein, wenn man dem Körper die Chance dazu gibt und der inneren Körperintelligenz vertraut. Natürlich musst DU den Prozess leiten und unterstützen. Und wie das geht, kannst du in einem meiner Webinar oder Works erfahren 
Optimales Körpergewicht erreciht man, wenn Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht, im Einklang sind und wenn dein Körper gesund ist, im Alltag und beim Sport keine Belastung darstellt und du dich darin wohlfühlst.
Ansonsten gibt es Zeiten, in denen du zufriedener oder unzufriedener mit deinem Gewicht bist, je nach dem, in welcher allgemeinen Verfassung du gerade bist, wie deine Lebensweise gerade aussieht und welche Lebensaufgaben für dich anstehen.
Das optimale Körpergewicht ist keine Frage von Kilos, Tabellen und Kallorien, sondern kann nur individuell bestimmt werden.
Optimales Körpergewicht zu erreichen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, für welche du viel Energie brauchen werdest (die Nahrung ist Gott sei Dank NICHT die einzige Energiequelle!!!).
Das Erste, was du machen musst, ist wieder den Weg zu dir selbst, zu deinem Körper, zur Selbstliebe zu finden. Die überflüssigen Kilos müssen nicht bekämpft werden.
Dabei können dir Yoga, Meditation und weitere Übungen und Techniken helfen. Gesundheit ist kein Privileg, genauso wie optimales Gewicht. Jeder kann mit Verstand und positiver Energie sein Gewicht wieder ins „Gleichgewicht“ bringen. Das alles geschieht mit Berücksichtigung eines gnazheitlichen Gesundheitskonzepts und der
Energiearbeit, denn Energie verändert den ganzen Stoffwechsel. Nahrung und andere Energiequellen bestimmen nicht nur dein Gewicht sondern auch das Verhältnis zum Essen und zum eigenen Körper. Dein Zugang zu feinstofflichen Energien bestimmt zum Beispiel, wie groß dein Hunger nach materieller, grobstofflicher Nahrung ist.
Letztendlich darf man nicht vergessen, dass optimales Körpergewicht die gesamte Lebensqualität zu einem hohen Maße bestimmt. Ernährung hat einen hohen Stellenwert bei einer Gesundheitsberatung, ist aber auf gar keinen Fall als Diät oder Maßnahme zur Gewichtsreduzierung zu verstehen.
Das Grundprinzip für eine gesunde, artgerechte Ernährung lautet: Dem Verdauungssystem möglichst wenig Energie abzuverlangen und gleichzeitig dem Körper möglichst viele Nährstoffe zur Verfügung zu stellen.
Eine einfache Atemübung, die du jetzt schon ausprobieren kannst und die bei einer Heißhungerattacke hilft ist Sitali / Sitkari und geht so:
Du setzt dich in einen kreuzbeinigen Sitz oder den Fersensitz. Die Schultern ein wenig nach hinten gezogen,locker nach unten sinkend. Brustbein ein wenig angehoben. Dein Kinn kommt ein wenig zur Brust. Die Hände liegen locker auf den Oberschenkeln (im Chin-Mudra – Daumen und Zeigefinger in einem Kreis geschlossen).
Forme die Zunge zu einer Röhre und lass sie zum größten Teil zwischen den Lippen aus dem Mund herausschauen. Atme zügig über den Mund, durch die geformte Röhre in den Bauch ein. Nach der vollständigen Einatmung schließe den Mund und atme sanft, langsam und gleichmäßig über die Nase aus.
Praktiziere so einige Atemzüge und du wirst eine angenehme Kühle und vor allem Entspannung in deinem ganzen Körper spüren.
Du kannst auch die Zunge von innen gegen die geschlossenen Zähne pressen und mit einem Zischlaut zügig einatmen. Die angenehme Wirkung ist die Gleiche, wie bei der zur Röhre geformte Zunge.
*Auf den Beiden Fotos bin ich. Das eine ist 2009, das andere 2014 gemacht worden.
HARI OM TAT SAT

Write a comment

*